Rezepte

Getrocknete Früchte von MohrFood, sind vielseitig einsetzbar. Ob pur als Snack zwischendurch genossen oder als Zutat in Smoothies oder Gerichten – der Fantasie sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Sei kreativ, geh auf Entdeckungsreise und schicke uns deine Ideen und Erfahrungen per E-Mail, auf poste sie direkt auf Facebook oder Instagram. Wir sind gespannt und freuen und auf deine Ergebinsse. Und hier kommen nun unsere Rezeptvorschläge.

Mango Püree – Der Klassiker

Schwierigkeit: sehr einfach

Vorlaufzeit: ca. 1 Stunde
Zubereitungszeit: weniger als 5 Minuten

Zutaten

  • 25-30 g getrocknete Mango
  • 200-250 ml Wasser (je nach Konsistenzwunsch)

Zubereitung

Du lässt die getrocknete Mango ca. 1 Stunde in 200-250 ml Wasser bereits in Deinem Mixer einweichen. Je nachdem wie leistungsstark Dein Mixer ist, kann das Einweichen der Mango auch kürzer ausfallen. Einfach ausprobieren. Je nach Bedarf kannst Du noch etwas Flüssigkeit hinzugeben, wenn Dir das Püree nicht flüssig genug ist. Lass es Dir schmecken und genieße das tropisch leckere Püree als Drink zwischendurch oder als Nachtisch, je nachdem welche Konsistenz Dir am liebsten ist.

Mango Green Power Smoothie

Schwierigkeit: einfach

Vorlaufzeit: ca. 1 Stunde
Zubereitungszeit: 5 Minuten

Zutaten

  • 25-30 g getrocknete Mango
  • 200-250 ml Wasser oder Milch
  • 10 g Chiasamen
  • 50 g Spinat (gefroren oder frisch)

Zubereitung

Du lässt die getrockneten Mangos und die Chiasamen ca. 1 Stunde in 200-250 ml Flüssigkeit bereits in Deinem Mixer einweichen. Danach gibst Du den Spinat dazu und mixt das Ganze in Deinem Mixer. Je nach Bedarf kannst Du noch etwas Flüssigkeit hinzugeben, wenn Dir der Smoothie nicht flüssig genug ist. Lass es Dir schmecken und genieße die grüne Power.

Die Chiasamen sorgen bei diesem Rezept für ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl. Wenn Du diesen Smoothie schichten möchtest, so wie ich es getan habe, dann musst Du die Chiasamen separat einweichen lassen. Dazu lässt Du die sie bis zu 2 Stunden in Wasser oder Milch ca. im Verhältnis 1:6 ziehen, also z.B. 10 g Chiasamen zu 60 ml Wasser oder Milch. Die Konsistenz der Chiasamen verändert sich durch das Einweichen, so dass eine Art Gel entsteht, das sogenannte Chiagel. Dieses gibst Du dann abschließend zu Deinem Smoothie dazu. Und fertig ist Dein sättigender Mehrschichten-Smoothie.

Mango Power Smoothie

Schwierigkeit: sehr einfach

Vorlaufzeit: ca. 1 Stunde
Zubereitungszeit: 5 Minuten

Zutaten

  • 25-30 g getrocknete Mango
  • 200-250 ml Wasser oder Milch (je nach Konsistenzwunsch)
  • 10 g Chiasamen
  • 1 reife Banane (ca. 100 g ohne Schale)

Zubereitung

Du lässt die getrockneten Mangos und die Chiasamen ca. 1 Stunde in 200-250 ml Flüssigkeit bereits in Deinem Mixer einweichen. Danach gibst Du eine reife Banane dazu und mixt das Ganze in Deinem Mixer. Je nach Bedarf kannst Du noch etwas Flüssigkeit hinzugeben, wenn Dir der Smoothie nicht flüssig genug ist. Lass es Dir schmecken und genieße den tropischen Geschmack.

Die Chiasamen sorgen bei diesem Rezept für ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl. Wenn Du diesen Smoothie schichten möchtest, so wie ich es getan habe, dann musst Du die Chiasamen separat einweichen lassen. Dazu lässt Du die sie bis zu 2 Stunden in Wasser oder Milch ca. im Verhältnis 1:6 ziehen, also z.B. 10 g Chiasamen zu 60 ml Wasser oder Milch. Die Konsistenz der Chiasamen verändert sich durch das Einweichen, so dass eine Art Gel entsteht, das sogenannte Chiagel. Dieses gibst Du dann abschließend zu Deinem Smoothie dazu. Und fertig ist Dein sättigender Zweischichten-Smoothie.

Mango Avocado Smoothie

Schwierigkeit: einfach

Vorlaufzeit: ca. 1 Stunde
Zubereitungszeit: 5 Minuten

Zutaten

  • 25-30 g getrocknete Mango
  • 250-300 ml Wasser (je nach Konsistenzwunsch)
  • ½ Avocado
  • 1 reife Banane (ca. 100 g ohne Schale)
  • optional: 1 Limette (den Saft davon)

Zubereitung

Du lässt die getrocknete Mango ca. 1 Stunde in 250-300 ml Flüssigkeit bereits in Deinem Mixer einweichen. Je nachdem wie leistungsstark Dein Mixer ist, kann das Einweichen der Mango auch kürzer ausfallen. Einfach ausprobieren. Danach gibst Du eine ½ Avocado sowie eine reife Banane dazu und mixt das Ganze in Deinem Mixer. Je nach Bedarf kannst Du noch etwas Flüssigkeit hinzugeben, wenn Dir der Smoothie nicht flüssig genug ist, oder den Smoothie mit etwas Limettensaft verfeinern. Lass es Dir schmecken.

Joghurt-Mango-Schichtdessert mit Spekulatiusboden

Schwierigkeit: mittel
Menge: ca. 6 Portionen

Vorlaufzeit: ca. 1 Stunde
Zubereitungszeit: 10-15 Minuten

Zutaten

  • 60-70 g getrocknete Mango
  • ca. 400 ml Wasser (je nach Konsistenzwunsch)
  • 20 Spekulatius-Kekse
  • 300 g Naturjoghurt
  • 250 g Speisequark
  • 20 g Zucker
  • 1 Pckg. Vanillinzucker

Zubereitung

Du lässt die getrockneten Mangos ca. 1 Stunde in ca. 400 ml Flüssigkeit bereits in Deinem Mixer einweichen. Danach das Ganze in Deinem Mixer pürieren.

Den Großteil der Spekulatius-Kekse zerbrechen und zu gleichen Teilen auf 6 Gläser aufteilen. 6 Kekse verbleiben für die spätere Verarbeitung. Naturjoghurt, Speisequark, Zucker und Vanillinzucker zu einer cremigen Masse verrühren. Die Creme direkt auf den Spekulatiusboden in den Gläsern geben, ca. 12 Teelöffel sollten übrig bleiben.

Das Mangopüree dann zu gleichen Teilen auf die 6 Gläser verteilen. Je 2 Teelöffel der Joghurt-Creme als Klecks oben auf das Mango-Püree geben und mit den verbleibenden Spekulatius-Keksen dekorieren. Lass es Dir schmecken und genieße den weihnachtlichen Mangodessert.

Mango-Oatmeal

Schwierigkeit: mittel
Menge: ca. 4 Portionen

Vorlaufzeit: ca. 1 Stunde
Zubereitungszeit: 10-15 Minuten

Zutaten

  • 60-70 g getrocknete Mango
  • ca. 400 ml Wasser (je nach Konsistenzwunsch)
  • 60-70 g Haferflocken (je nach Wunsch mehr oder weniger)
  • 250 g Naturjoghurt
  • 250 ml Buttermilch
  • 2 reife Bananen
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • getrocknete Cranberries und Walnusskerne zur Dekoration

Zubereitung

Du lässt die getrockneten Mangos ca. 1 Stunde in ca. 400 ml Flüssigkeit bereits in Deinem Mixer einweichen. Danach das Ganze in Deinem Mixer pürieren. Alle weiteren Zutaten – außer Cranberries und Walnusskerne – zugeben und gut durchmixen. Je nach Bedarf kannst Du noch etwas Flüssigkeit hinzugeben, wenn Dir das Mango-Oatmeal nicht flüssig genug ist. Auf 4 Gläser verteilen und zum Schluss mit Cranberries und Walnusskernen dekorieren. Lass es Dir schmecken und genieße Dein Mango-Oatmeal.

Apfel-Mango-Porridge

Schwierigkeit: einfach
Menge: ca. 2 Portionen

Vorlaufzeit: ca. 1 Stunde
Zubereitungszeit: 10-15 Minuten

Zutaten

  • 15-20 g getrocknete Mango
  • ca. 200 ml Wasser (je nach Konsistenzwunsch)
  • 65 g Haferflocken (je nach Wunsch mehr oder weniger)
  • 375 ml Milch
  • 1 Apfel, in Stücke geschnitten oder gerieben
  • ¼ TL Zimtpulver

Zubereitung

Du lässt die getrockneten Mangos ca. 1 Stunde in ca. 200 ml Flüssigkeit in einer kleinen Schüssel einweichen. Die Milch in einen Topf füllen und langsam erwärmen. Währenddessen die eingeweichten Mangos sowie den Apfel in kleine Stücke schneiden. Ist die Milch warm, die Haferflocken hinzufügen und bei geringer Wärmezufuhr ca. 8 Minuten quellen lassen, bis der Brei die gewünschte Konsistenz hat, ggf. das übriggebliebene Mangowasser zum Verdünnen nutzen. Dabei gelegentlich umrühren und die Apfel-Mango-Stücke mit dem Brei im Topf vermischen sowie mit Zimt abschmecken. Je nach Geschmack kannst Du statt dem Apfel auch eine Banane oder Heidelbeeren verwenden. Lass es Dir schmecken und genieße Dein Apfel-Mango-Porridge.

Dattel-Kokos-Bliss-Balls

Schwierigkeit: einfach
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten

  • 150 g getrocknete Datteln (entsteint)
  • 100 g Kokos-Mehl
  • 100 g Mandeln
  • 1 Banane
  • 2 EL Mandelmus
  • 1 EL Kokosflocken (optional: rohes Kakaopulver)

Zubereitung

Die getrockneten Datteln in kleine Stücke schneiden. Die Mandeln in einen Mixer geben und fein mahlen. Danach die Banane zerdrücken und gemeinsam mit den restlichen Zutaten bis auf die Kokosraspeln (optional: rohes Kakaopulver) in den Mixer dazugeben und so lange mixen bis eine homogene Masse entsteht. Am besten gibst Du die Zutaten schrittweise dazu und mixt immer wieder zwischendurch. Dann die Masse zwischen den Handtellern zu ca. 4-5 cm großen Kugeln formen und abschließend die Kugeln in Kokosraspeln oder rohem Kakaopulver rollen. Lass es Dir schmecken und genieße Deine selbstgemachten Dattel-Kokos-Bliss-Balls.

Cashew-Dattel-Energieriegel

Schwierigkeit: einfach

Menge: 6-8 Riegel
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten

  • 200 g getrocknete Datteln (entsteint)
  • 200 g Cashewkerne

Zubereitung

Die getrockneten Datteln im Mixer pürieren und danach in eine größere Schüssel geben. Dann die Cashewkerne im Mixer mahlen und ebenfalls in die Schüssel geben. Das Dattelpüree und die gemahlenen Cashewkerne mit den Händen verkneten bis eine homogene Masse entsteht. Anschließend die Masse in eine viereckige Auflaufform drücken und mindestens eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen. Danach in die gewünschte Riegelgröße schneiden und fertig sind Deine Cashew-Dattel-Energieriegel: vegan, in Rohkostqualität und reich an Mineralstoffen sowie Proteinen. Lass es Dir schmecken.

Bananen-Dattel-Kuchen

Schwierigkeit: mittel

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: ca. 60 Minuten

Zutaten

  • 180 g getrocknete Datteln (entsteint) und in Würfel geschnitten
  • 120 g Butter (und etwas für die Backform)
  • 270 g Mehl
  • 50 g Vollrohrzucker
  • 3 reife Bananen (mit der Gabel zerdrückt)
  • 3 Eier
  • 2 EL Honig
  • 2,5 TL Backpulver
  • etwas Puderzucker zum Bestreuen (optional)

Zubereitung

Die Kastenform von ca. 30 cm Länge einfetten. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Den Backofen bei Ober-/Unterhitze auf 160 Grad vorheizen (keine Umluft). Die Butter bei Zimmertemperatur etwas warm werden lassen, dann in einer Schüssel mit dem Zucker sehr cremig schlagen und nach und nach die Eier zugeben.

In einer anderen Schüssel Mehl und Backpulver gut miteinander vermengen und die in Würfel geschnittenen getrockneten Datteln hinzugeben (das Mehl verhindert, dass die getrockneten Dattel-Würfel zusammenkleben). Die Mischung aus Mehl, Backpulver und getrockneten Datteln mit den Zutaten aus der anderen Schüssel vermischen. Nun noch die zerdrückten Bananen und den Honig hinzufügen und alles miteinander vermengen, am besten mit einem Knethaken.

Den fertigen Teig in die Backform umfüllen und bei 160 Grad Ober-/Unterhitze ca. 1 Stunde backen. In der Form abkühlen lassen und dann entnehmen. Bei Bedarf noch mit Puderzucker bestreuen. Und jetzt lass Dich selbst vom Geschmack überraschen.

Mango-Chutney

Schwierigkeit: mittel

Vorlaufzeit: ca. 1 Stunde
Zubereitungszeit: 20-25 Minuten

Zutaten

  • 35-45 g getrocknete Mango
  • ca. 400 ml Wasser (je nach Konsistenzwunsch)
  • 1 rote Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 1 TL Rohrzucker
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • Öl zum Anbraten
  • Gewürze: Salz, Pfeffer und Chili

Zubereitung

Die getrockneten Mangos in eine Schüssel mit ca. 400ml Wasser geben und für ungefähr 1 Std. einweichen lassen, bis sich die leicht aufgeweichten Mangos leicht in kleine Stücke schneiden lassen. Das entstandene Mangowasser in der Schüssel aufbewahre, denn Du benötigst es später noch.

Bereits während die Mangos einweichen, die Paprika und Zwiebeln in Scheiben oder nach Belieben in kleinere Stücke schneiden. Die Zwiebeln in der Pfanne anbraten, bis sie weich sind, dann den Rohrzucker hinzugeben. Die fertig karamellisierten Zwiebeln in eine kleine Schale geben.

Nun die Paprika anbraten. Sobald diese weich genug ist, die karamellisierten Zwiebeln und die Mangos hinzufügen. Bei niedriger Temperatur bis zu 45min. köcheln lassen, dabei immer mal wieder Flüssigkeit vom Mangowasser hinzugeben, bis Du die gewünschte Konsistenz des Chutneys erreicht hast. Abschließend mit Balsamico-Essig, Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Fertig ist Dein exotisches Mango-Chutney! Lass es Dir schmecken!

Mango Minze Smoothie

Schwierigkeit: einfach

Vorlaufzeit: ca. 1 Stunde
Zubereitungszeit: 5 Minuten

Zutaten

  • 25-30 g getrocknete Mango
  • 200-250 ml Wasser oder Milch (je nach Konsistenzwunsch)
  • 5-8 Blätter frische Minze
  • 50 g Spinat (TK oder frisch)
  • ½ Zitrone

Zubereitung

Du lässt die getrockneten Mangos ca. 1 Stunde in 200-250 ml Flüssigkeit bereits in Deinem Mixer einweichen. Falls Du gefrorenen Spinat verwendest kannst Du diesen auch schon dazu geben. Danach gibst Du den Spinat, den Saft aus ½ Zitrone sowie die Minzblätter dazu und mixt das Ganze in Deinem Mixer. Je nach Bedarf kannst Du noch etwas Flüssigkeit hinzugeben, wenn Dir der Smoothie nicht flüssig genug ist. Lass es Dir schmecken und genieße den erfrischend grünen Smoothie.

Mango Möhren Smoothie

Schwierigkeit: mittel

Vorlaufzeit: ca. 1 Stunde
Zubereitungszeit: 5-10 Minuten

Zutaten

  • 25-30 g getrocknete Mango
  • 100-150 ml Wasser (je nach Konsistenzwunsch)
  • 85 g Möhren
  • 50 g Physalis
  • 50 g Spinat (TK oder frisch)
  • 100 ml Orangensaft
  • ½ Messerspitze Zimt
  • 1 Orangenscheibe, dünn geschnitten, zum Garnieren

Zubereitung

Du lässt die getrockneten Mangos ca. 1 Stunde in 200-250 ml Flüssigkeit bereits in Deinem Mixer einweichen. Die Möhre schneidest Du in kleinere Stücke oder raspelst sie. Die Physalis löst Du aus den Papierhüllen und wächst sie kurz ab.

Danach gibst Du alle Zutaten sowie die 100 ml Orangensaft und ½ Messerspitze Zimt in Deinen Mixer und mixt das Ganze. Je nach Bedarf kannst Du noch etwas Flüssigkeit hinzugeben, wenn Dir der Smoothie nicht flüssig genug ist. Den Smoothie in ein Glas geben und nach Belieben mit einer Orangenscheibe garnieren. Lass es Dir schmecken und genieße den fruchtigen Smoothie.

Kontaktiere uns

Ideen, Rezepte, Fragen oder Anregungen?
Dann freuen wir uns von dir zu hören.